Montag, 16. April 2012

Guter Rat

von Stefanie Thies

Wenn das Leben was werden soll,
dann nur wenn du dabei bist!

Shoppen

von Nora Poppensieker
Aufgepasst! Meiden Sie besser jede Einkaufsmöglichkeit! Sie würden sich sonst darin verlieren. Jede Kleinigkeit lockt so verlockend! Es ist schrecklich, kein Entkommen in Sicht. Wo auch immer Sie sein werden, Sie werden sicherlich etwas finden, das Sie kaufen können. Und genau das werden sie auch leidenschaftlich gern tun, es kaufen. Also wäre es sinnvoll, wenn Sie sich vorher schon klar werden würden, dass Sie die Dinge, die Sie gerade kaufen wollen, gar nicht benötigen. Reichen nicht schon die unzähligen anderen Exemplare, die Sie schon haben, und die nun so einsam verstauben, ohne dass Sie sie auch nur einmal zur Hand genommen hätten?!

Geld

Von Stefanie Thies

Wenn mir das Geld einfach zufliegen würde, dann würde ich mehrere Reisen machen. Dann würde ich entweder nach Paris oder nach Amerika wegfahren und dann nach Berlin!

Ich würde mir ein Haus kaufen in Hamburg, aber nicht zu meinen Eltern ziehen. Das Haus soll ebenerdig sein und keine Treppen besitzen, damit ich mit meinen Rollstuhl überall gut ran komme

Ich würde auch mehrere Leute einstellen, die mir meine Wünsche von den Lippen ablesen

(Fortsetzung folgt)

Dienstag, 10. April 2012

Befreiendes Shoppen

von Nora Poppensieker
Sie fühlen sich nicht sonderlich wohl? Dann nutzen Sie doch einfach mal Ihre freien Stunden, um ausgelassen shoppen zu gehen! Sie werden merken: Ein neues Kleidungsstück beispielsweise kann wirklich sehr viel auswirken: Fühlen Sie sich dadurch nicht hübscher? Und Sie passen auch besser dadurch in Ihren Freundeskreis, denken Sie. Tun Sie das auch?
Nein, nicht wirklich. Kleidung hat nichts damit zu tun, wie man ankommt. Die Person ist es, die wirkt und nicht die Kleidung. Aber Kleidung kann durchaus die eigenen Empfindungen beeinflussen und verändern. Denn wer beispielsweise einen Anzug trägt, fühlt sich nicht mehr verlottert und da passiert es quasi automatisch, dass der Rücken gerade wird.
Nein, das sollte nun kein Ansporn sein, einen Anzug zu tragen oder gar zu kaufen! Ich möchte nur bewusst machen, dass die Kleidung das eigene Verhalten in gewisser Weise beeinflusst.

Und Kleidung kaufen kann glücklich machen! Zwar nur für den kurzen Moment, den man sich noch über das neue Kleidungsstück freuen kann, aber den sollte man auch genießen!

Was sagen die Leute!!

von Cornelia Meyer

Es gibt läute, die gucken immer so komisch.
Ä die redet ja komisch, die läuft ja blöd…
Ich gehöre auch dazu, obwohl ich blöd rede, laufen kann ich auch nicht so toll. Ich rege mich total darüber auf, wenn mich jemand darauf anspricht
- wieso redest du so komisch?
- Läufst du immer so??
- Du siehst aber komisch aus.

Ich habe in meinem Leben schon viel erlebt. Mann denkt immer, die Menschen, die 60 und auffährst sind die haben viel erlebt.

Manche läute, meinen: „ da, kannst du noch gar nicht mitreden wird erstmal so alt. Super, da denk ich mir, das kann ich auch sagen, da können sie nicht mitreden,

Die wissen doch gar nicht, wie mein leben begonnen hat, was ich gemacht habe, das ich sehr gut mitreden kann obwohl ich „erst“ anfangs 20 bin. Oder? Das können die doch gar nicht wissen.

Setzen!

von Nora Poppensieker
Der untersetzte Besetzer sitzt wie ausgesetzt neben dem Untersetzer und fühlt sich versetzt. Ich bin entsetzt: Er hat ein frohes Gesicht aufgesetzt. Dabei sollte er noch den übersetzten Text neu aufsetzen, damit dieser gesetzter wird.