Montag, 26. September 2011

Reisen mit einem Handicap

von Marco Nast
Meine Eltern und ich planen eine Reise in die Türkei.
Für uns ist das Reisen sehr angenehm, obwohl ich für weite Strecken meinen Rollstuhl mitnehmen muss.

Das klappt sehr unkompliziert. Mein Rollstuhl muss bei der Fluggesellschaft angemeldet werden. Die Fluggesellschaft möchte wissen, ob es ein handbetriebener ist, wie schwer, wie breit, wie groß er ist. Ebenso teile ich mit, dass ich auch Hilfe benötige von der Gate bis zum Einstieg in das Flugzeug. Ich darf mit meinen Eltern zuerst einsteigen. Aber bei der Landung müssen erst alle Passagiere das Flugzeug verlassen haben. Wenn ich dann als Letzter aussteige, steht bereits mein Rollstuhl mitsamt einer Rampe vor der Tür. Ich werde dann bis zur Kofferausgabe befördert.
Deshalb ist das Reisen für mich nicht anstrengend und ich kann mich auf unseren Urlaub im Ausland freuen.

Demowetter

von Nora Poppensieker
Das Wetter protestiert heute, es geht auf die Barrikaden. Egal was – es ist dagegen. Auch Sie werden mit Ihrer Umwelt nicht sonderlich einverstanden sein. Lassen Sie sich auch nichts gefallen. Aber das müsste ich heute eh nicht sagen, Sie geben jedem Ihr Contra…

Montag, 19. September 2011

Ein Sommer, der ein Herbst war

von Marco Nast

Es ist schon traurig, dass wir dieses Jahr fast keinen
Sommer hatten. Ich spüre schon die Herbststürme auf
meinen Radtouren. Die Bucheckern und die Eicheln fallen
bereits von den Bäumen. Auch Blätter, die sich jetzt schon färben und herunterfallen. Warme Sommernächte hat es so gut wie gar nicht gegeben. Auch die Schwimmbäder hatten kaum Badegäste, weil es einfach zu kalt war.
Ich erinnere mich, aus meinen Kindheitstagen, dass wir damals schöne Sommer hatten, aber das gehört nun der Vergangenheit an. Wohl dem erst in einer Woche Herbstanfang ist, hat der Herbst bereits seit langem Einzug gehalten. Ich finde es sehr bedauerlich, denn jetzt beginnt die dunkle Jahreszeit wieder.

Männer und Frauen

von Marco Nast

Warum sind die Männer eigentlich immer so scharf auf die Frauen?
Das ist eine Frage, die leider nur sehr schwer zu beantworten ist.
Oft ist steht das Thema „SEX“ ja sehr im Vordergrund.
Es geht hier auch um die Erhaltung unserer Art als Mensch.

Über das Thema „Männer und Frauen“ haben sich schon viele Menschen
Gedanken gemacht. Leider sind viele davon in merkwürdigen
Institutionen gelandet, wo sie weiße Kittel tragen und von Ärzten
mit Beruhigungsmitteln ruhig gestellt werden, damit sie keine
Dummheiten anstellen, die sie später vielleicht bereuen werden.

Ich denke das Thema mit den Männern und den Frauen ist ein wirklich
schwieriges, das zu beantworten lange Zeit dauern kann. Leider ist die Zeit in der Schreibwerkstatt oft zu kurz um auf solche elementaren Themen einzugehen.
Aber meine psychologischen Ahnungen sagen mir, dass viele Männer einen verschrobenen Mutterkomplex in sich tragen, über den sie sich noch gar nicht bewusst sind.
Ich denke es ist ein Mysterium unserer Zeit, dass sich die meisten Menschen gar nicht bewusst sind, dass eigentlich nicht die Männer das Sagen haben sondern die Frauen im Verborgenen die Welt regieren.

Wie ich aus sicheren Quellen erfahren habe, ist es eigentlich gar nicht klar, warum es immer so viele Unstimmigkeiten zwischen den Männern und den Frauen gibt, da sie beide ja gar nicht aufeinander verzichten können und sie ja viel zu sehr voneinander abhängig sind, da sie sich naturgemäß auch lieben.