Dienstag, 31. Juli 2012

Warum sind plötzlich alle so nett??

von Marco Nast
Ich denke das ist eine berechtigte Frage, die ich mir jetzt stelle, denn es ist schon fraglich was das zu bedeuten hat, denn bisher hatte ich immer den Eindruck, dass die Menschen sonst eigentlich freundlich sind, wenn sie damit etwas erreichen wollen, denn der Mensch ist ja ein berechnetes Wesen als solches. Was soll das bloß bedeuten???

Schade, dass die Menschen immer so viel Scheiß bauen und ihre Fehler immer auf andere schieben.

„(Warum) Hat man mir meine höhere Herkunft verschwiegen?“

von Nora Poppensieker
Falls jemand tatsächlich „höherer Herkunft“ ist, kann derjenige nur von Glück sprechen, wenn ihm diese verschwiegen worden ist, derjenige also keine Ahnung davon hat, es zu sein. Insbesondere in den jungen Jahren schreit der Glaube „höherer Herkunft“ zu sein förmlich nach Arroganz. Daher gratuliere ich allen, deren Kind „höherer Herkunft“ ist, die es schaffen, dies zu verheimlichen.

Was ist eigentlich eine „höhere Herkunft“? Braucht man die? Ist eine solche erstrebenswert?

Falls mir jemand sagte, ich sei „kein Kind höherer Herkunft“, könnte aber mein jetziges Dasein eintauschen, mit einem „Dasein höherer Herkunft“, würde ich dies dankend ablehnen: Ich bin „ein Kind vollkommener Liebe“. Ich bin mit einer solchen aufgewachsen, ich habe die vollkommene Liebe meiner Eltern erhalten.
Somit bin ich schon ein Kind „höherer Herkunft“: Ich habe ja sehr viel Liebe erhalten und tue es noch immer!

Muss ich denn alles noch einmal erleben?

von Marco Nast
Das ist eine Frage, die ich mir als „wiedergeborener Mensch“ ja wirklich berechtigt stellen kann.
Es fällt mir geradezu auf, dass sich viele Dinge im Verlauf des Lebens öfters wiederholen. Die Natur hat die Eigenschaft, tatsächlich in Form von Zyklen in Erscheinung zu treten.
Als ob es gar keine Möglichkeit zur Variation gäbe. Nicht nur die Jahreszeiten haben die Eigenschaft, sich zu wiederholen, sondern es ist ein ständiger Kreislauf.
Auch ich selbst als Mensch muss mein Leben ändern, damit ich nicht immer in dieselbe Spirale komme.